22. April 2014 / Unternehmen

Großes Treffen der Fliesenlegermeister

Mehr als 400 Teilnehmer kamen zur zweitägigen Veranstaltung mit vielseitigem Tagungs- und Extraprogramm. Eines der Highlights war der Vortrag „REICHmacher! Reibach sich wer kann!“ von Chin Meyer, Deutschlands bekanntestem Finanzkabarettisten.  Er sprach über Vertrauen, Finanzkrise und die Frage, ob Wirtschaft lustig ist – und schloss mit einer Arie – speziell für Fliesenleger verfasst.

Das siebte Branchen-Event für echte Fliesenleger führte die Tradition der vergangenen Netzwerk-Events von Codex weiter, qualifiziertes Handwerk und Familie, beruflichen und privaten Informationsaustausch zu vereinen. Für dieses zentrale Anliegen des Netzwerks der Besten war die quirlige Metropole Berlin mit ihren kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten der ideale Treffpunkt. Mehr als 400 Teilnehmer zählte dieses besondere Ereignis, das den Profis des Fliesen- und Natursteinlegehandwerks zwei Tage lang eine gelungene Mischung aus Information und Entertainment bot.

Vielseitiges Tagungs- und Rahmenprogramm

Mit viel Charme führte Moderatorin Katrin Raumer durch das zweitägige Eventprogramm. Dieses umfasste das gesamte Spektrum des unternehmerischen Alltags, von Baurecht, Finanzen und Unternehmensführung zu Branchentrends und technischen Neuheiten aus der Codex-Produktwelt. Die Begrüßung und den Auftakt der Fachvorträge übernahm Codex-Geschäftsführer Mario Meuler. Er gab einen Überblick zu den aktuellen Marktdaten und verwies darauf, dass das Internet als Informationsplattform in der Branche an Bedeutung gewinnt. Wer sich am Markt der Zukunft behaupten möchte, muss diesem Trend entsprechen. Joachim Fülle, Leiter Codex Anwendungstechnik und Produktmanagement, nahm die zunehmenden Trockenbaukonstruktionen als Untergrund für Fliesen & Platten unter die Lupe. Neben dem großen Vorteil eines schnellen Einbaus und der schnellen Weiternutzung gilt es, ein besonderes Augenmerk auf die Eignungen für eine darauf folgende Fliesen- und Plattenverlegung zu legen. Sein Fazit: „Nicht alles was grün ist, darf unter die Fliese.“ Feuchteempfindliche Untergründe waren auch das Thema des Sachverständigen Heinz-Dieter Altmann. Ausführlich ging er auf die Verlegung von großformatigen Platten auf Calciumsulfat-Estrichen ein und die dafür geltenden Normen und Prüfpflichten. Über den harten Preiskampf und wie man ihn gewinnt, sprach Vertriebscoach Christian Uth. Sein Rezept für den Sieg: „Man muss den eigenen Wert erkennen und vertreten. Und: Kundenbindung, Kundenbindung, Kundenbindung.“ Polithandwerker Thilo Seibel führte durch die Welt der aktuellen politischen Fehlentscheidungen und schlüpfte dabei in die Rolle eines Handwerkers im Berliner Regierungsviertel. „Handwerker sagen wenigstens vor der Arbeit: das wird teuer. Politiker sagen es erst nach der Wahl.“

Informations- und Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt

Der zweite Tag startete mit Praxisvorführungen und Beispielfällen aus aktueller Rechtsprechung und Schadensfällen. Rechtsanwalt Dr. Marcus Dinglreiter und der Sachverständige Ralf Marth, beide spezialisiert auf Fußbodentechnik, zeigten, welche Folgen die Vernachlässigung von Prüf- und Beratungspflichten nach sich ziehen kann. Als besonderen Service für die Codex Netzwerk-Mitglieder hatten sie eine Beratungscheckliste erarbeitet, die diese Folgen möglichst gering hält. Neben den Fachvorträgen blieb genug Zeit zum Erfahrungsaustausch mit Netzwerkkollegen und Branchenpartnern in der begleitenden Fachausstellung. Bei den Ausstellern informierten sich die Teilnehmer zu neuen Verlegematerialien, Produkten und Systemen rund um das professionelle Fliesenlegerhandwerk. „Die Resonanz unserer Kunden auf die Veranstaltung ist fantastisch“, freut sich Mario Meuler, Leiter der Marke Codex und Initiator des Events. „Gelobt wurden vor allem der informative Gehalt und die Familienfreundlichkeit, außerdem hat das Rahmenprogramm alle begeistert“, so das Fazit von Meuler.

Fun-Pakete und Kids-Club lassen keine Wünsche offen

Mit organisierten Fun-Paketen für Kinder und Partner bot die Hauptstadt Berlin ein reiches Angebot an Programmpunkten. Von der Entdeckung der Unterwasserwelt im SeaLife, einer historischen Schiffsrundfahrt auf der Spree, dem Besuch des Regierungsviertels, bei dem sich Demokratie hautnah erleben ließ, bis zur Shoppingtour durch die Einkaufsmetropole. Auch beim Abendevent im historischen Restaurant Nolle konnten die Teilnehmer im Ambiente der 1920er-Jahre Berlin pur genießen.

Finanzkabarett für das Netzwerk der Besten

Mit Humor und Fachkompetenz schloss das zweitägige Netzwerk-Event der besten Fliesenleger. Chin Meyer, Deutschlands bekanntester Finanzkabarettist, begeisterte mit seinem Vortrag „REICHmacher! Reibach sich wer kann!“. Der Satiriker, bekannt aus TV-Auftritten wie „Markus Lanz“, zeigte sich als Keynote Speaker der etwas anderen Art. Er überzeugte das Publikum als Steuerfahnder und klärte  über „Reichmacher“ und Dinge, die uns arm machen, auf. Laut Meyer sind echte Reichmacher Begeisterung und vor allem Vertrauen. „Ich bin überzeugt, dass Menschen, die mit einem gewissen Grundvertrauen durchs Leben gehen, wirtschaftlich erfolgreicher sind als die, die bei jedem Gammeldöner gleich Angstsalmonellen kriegen“, erklärte Meyer. Als krönenden Abschluss sang er eine Arie – speziell für Fliesenleger verfasst.

Das siebte Treffen der besten Fliesenleger Deutschlands war erneut ein voller Erfolg. Die jährlich steigenden Besucherzahlen bestätigen das Veranstaltungskonzept von Codex und es heißt: „Auf Wiedersehen im nächsten Jahr in München.“

Uzin Utz AG

Länder & Sprachen

Bitte beachten Sie, dass Sie je nach Auswahl des Landes auf die Webseite unserer jeweiligen Gesellschaften vor Ort geführt werden.
Dem Impressum der jeweiligen Zielseite können Sie den zuständigen Ansprechpartner entnehmen.