20. Juli 2015 / Unternehmen

Erfolgreiche Ulmer Unternehmensgeschichte

50 Jahre Standort Donautal – unter diesem Motto feierte die Ulmer Uzin Utz AG im Juli die Grundsteinlegung für den Firmensitz im Industriegebiet an der Donau – bis heute eine Erfolgsgeschichte. Der Startschuss für das neue Betriebsgelände fiel 1965, als der damalige Produzent für Klebstoffe und Spachtelmassen mehr Produktionskapazitäten benötigte. Heute hat sich der Komplettanbieter für Bodensysteme zum weltweit agierenden Unternehmen mit über 1.000 Mitarbeitern und mehr als 230 Millionen Euro Umsatz entwickelt – weiteres Wachstum ist eingeplant.

Dr. H. Werner Utz, Vorstandsvorsitzender der Uzin Utz AG und Enkel des Firmengründers Georg Utz, der 1911 das Unternehmen gründete, würdigte die Verdienste aller Mitarbeiter, ohne die der Erfolg nicht möglich wäre. Beim Blick auf über 100 Jahre Firmengeschichte erinnerte er an seinen Vater Willi Utz, der 1948 die Marke Uzin ins Leben gerufen hatte und 1965 vorausschauend die Pläne für Erweiterung, Neubau und Umzug ins Donautal umsetzte. Mit den sechs Marken sind auch heute alle Zeichen auf Expansion gesetzt. Als Systempartner des Handwerks, von Planern, Architekten und Bauherren ist das Unternehmen mit weltweit 48 Standorten in allen Bereichen der Bodenverlegung aktiv. „Wir expandieren in Wachstumsmärkte und rüsten damit die Unternehmensgruppe für die Anforderungen der Zukunft“, erklärt Thomas Müllerschön, Mitglied des Vorstands. „Das Unternehmen war immer schon Vorreiter bei Produktentwicklungen, die Neuheitenquote liegt seit Jahren über 50 Prozent. Darauf sind wir stolz.“

Mit Bodenständigkeit und Weitsicht erfolgreich am Markt

„Besonders wichtig sind uns die qualifizierten Fachkräfte und Auszubildenden, die am Standort Donautal hochwertige Produkte fertigen und entwickeln“, erklärt Thomas Müllerschön beim Jubiläumsfest vor rund 300 Mitarbeitern. „Wir besitzen eine moderne Infrastruktur, haben ständig modernisiert und neue Gebäude auf dem Firmengelände errichtet. Wenn wir erweitern, dann hier in unmittelbarer Nähe.“ Die Verbundenheit mit dem Standort Ulm und mit dem Thema Boden teilt auch Per Günther, Basketballstar beim Bundesligisten ratiopharm Ulm, der eigens zur 50-Jahr-Feier vor Ort war. Der gebürtige Hesse ist bekennender Ulm-Fan und unterstützt das Engagement der Uzin Utz AG beim Basketball-Bundesligisten, das unter dem Motto „Erfolg braucht guten Boden“ 2013 startete. „Nur mit einem festen Boden unter den Füßen lässt sich im Basketball etwas erreichen“, meint Günther, der mehrfach zum beliebtesten Spieler gewählt wurde, „das verbindet uns.“

Vom Bohnerwachs zum Systemhersteller für den Boden: Über 100 Jahre erfolgreiche Firmengeschichte


1911 vom Großvater des heutigen Firmenchefs in Wien gegründet, wurde der Firmensitz 1922  ins Ulmer Fischerviertel verlegt. Im ehemaligen Gasthaus Hohentwiel in der Ulmer Altstadt war die Firma bis 1942 ansässig, wo die Betriebsstätte bei einem Luftangriff zerstört wurde. Die „Fabrikation chemischer Produkte Georg Utz“ produzierte damals vorrangig Seifenpulver, Bohnerwachs und Schuhcreme unter der Marke UZOL. 1948 begann mit der Anmeldung der Marke UZIN beim Patentamt die Erfolgsgeschichte der Bodenbelagsklebstoffe und Spachtelmassen aus dem Hause Uzin Utz. Der Umsatz stieg, die Produktpalette wuchs und neue Produktionsmethoden gaben den Anstoß zum Umzug ins Industriegebiet Donautal, wo seit 1966 Verlegewerkstoffe für den Boden produziert und vertrieben werden. 1980 übernahm der Enkel des Firmengründers Dr. H. Werner Utz die Firmenleitung, 1997 erfolgte der Gang an die Börse. Seither treibt das Unternehmen die Entwicklung zum Systempartner, die Mehrmarkenstrategie und die Internationalisierung voran. „Das Ziel, Mehrwert für alle zu schaffen, bildet ein solides Fundament“, meint Dr. H. Werner Utz.

 

Uzin Utz AG

Länder & Sprachen

Bitte beachten Sie, dass Sie je nach Auswahl des Landes auf die Webseite unserer jeweiligen Gesellschaften vor Ort geführt werden.
Dem Impressum der jeweiligen Zielseite können Sie den zuständigen Ansprechpartner entnehmen.