7. Juni 2016 / Unternehmen , AG_News

Uzin Utz bekennt sich zu Nachhaltigkeitsleitsätzen der WIN-Charta

Die Uzin Utz AG, weltweit agierender Komplettanbieter für Bodensysteme, untermauert sein Nachhaltigkeitsengagement mit einer Selbstverpflichtung. Als Vorreiter in der Entwicklung nachhaltiger Bauprodukte doku-mentiert das Unternehmen mit der Unterzeichnung der WIN-Charta seine unternehmerische Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern, Branche, Gesellschaft und Umwelt.

Die Uzin Utz AG, weltweit agierender Komplettanbieter für Bodensysteme, untermauert sein Nachhaltigkeitsengagement mit einer Selbstverpflichtung. Als Vorreiter in der Entwicklung nachhaltiger Bauprodukte dokumentiert das Unternehmen mit der Unterzeichnung der WIN-Charta seine unternehmerische Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern, Branche, Gesellschaft und Umwelt.

Dieser Tage hat das Unternehmen die „WIN-Charta“ der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit (WIN) des Landes Baden-Württemberg unterzeichnet und ein Zielkonzept vorgelegt.  Die von der Landesregierung und Unternehmen veröffentlichte Charta will Nachhaltigkeit zu einem Markenzeichen der baden-württembergischen Wirtschaft machen. Uzin Utz bekennt sich zu den insgesamt zwölf Leitsätzen nachhaltigen Wirtschaftens und konzentriert sich im kommenden Jahr auf drei Schwerpunkte. Die Sicherung des langfristigen Unternehmenserfolgs, die Verantwortung für eine nachhaltige Produktentwicklung sowie das Wohl und die Förderung der Mitarbeiter stehen dabei im Fokus.

Bereits Anfang der 1980er-Jahre entwickelte das Unternehmen die ersten lösemittelfreien Klebstoffe und Ende der 1990er-Jahre die ersten emissionsfreien Produkte. 2010 erarbeitete Uzin Utz die erste Umweltproduktdeklaration für Verlegewerkstoffe zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Gebäuden, 2013 kam das erste nachhaltige Bodensystem auf den Markt. Die Neuheitsquote der Uzin Utz AG liegt seit Jahren über dem Branchendurchschnitt. Mit der Veröffentlichung des Nachhaltigkeitsberichts im zweijährigen Turnus sorgt das Unternehmen für Transparenz und beleuchtet seine Handlungsfelder.

Thomas Müllerschön, Vorstandsvorsitzender der Uzin Utz AG erklärt zur Unterzeichnung der Charta: Uzin Utz ist seit jeher Vorreiter in Sachen nachhaltige Unternehmensführung. „Mit der WIN-Charta unterstreichen wir unsere Verbundenheit mit der Region und verdeutlichen unseren Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung. Die Unterzeichnung ergänzt die Prinzipien unserer Unternehmenskultur, denn nur wer nachhaltig und ethisch handelt, ist auch dauerhaft wirtschaftlich erfolgreich.“

Detaillierte Informationen zum Zielkonzept stehen Ihnen als Download zur Verfügung.

 


 

Über die Uzin Utz Gruppe

Die Uzin Utz Gruppe, Ulm ist mit über 1.100 Mitarbeitern und einem Konzernumsatz von 295,8 Mio. Euro (2017) führend in der Entwicklung und Herstellung von Produkten und Maschinen für die Bodenverlegung. Die bauchemischen Produktsysteme für die Verlegung von Bodenbelägen aller Art bis hin zur Oberflächenveredelung sowie die Maschinen für die Bodenbearbeitung werden von den Konzernunternehmen nahezu alle selbst entwickelt und hergestellt und unter den international erfolgreichen Marken Uzin, Wolff, Pallmann, Arturo, codex und RZ weltweit vertrieben. Als Systempartner des Handwerks, von Planern, Architekten und Bauherren widmet sich Uzin Utz seit über 100 Jahren der Aufgabe, Endkunden wie Verarbeiter in allen Bereichen der Bodenverlegung professionell zu unterstützen. Weitere Pressemitteilungen unter www.uzin-utz.de

Uzin Utz AG

Länder & Sprachen

Bitte beachten Sie, dass Sie je nach Auswahl des Landes auf die Webseite unserer jeweiligen Gesellschaften vor Ort geführt werden.
Dem Impressum der jeweiligen Zielseite können Sie den zuständigen Ansprechpartner entnehmen.