17. Oktober 2016 / Unternehmen

Bewährtes Festspiel für den Boden

Die Uzin Utz AG und deren Marken Uzin, Wolff und Pallmann veranstalteten vom 23. bis 24. September das fünfte „Forum der Technik“ in der Bauakademie Salzburg. Rund 70 Bodenleger, Raumausstatter und Parkettleger besuchten die beliebte Veranstaltung.

Die Uzin Utz AG und deren Marken Uzin, Wolff und Pallmann veranstalteten vom 23. bis 24. September das fünfte „Forum der Technik“ in der Bauakademie Salzburg. Rund 70 Bodenleger, Raumausstatter und Parkettleger besuchten die beliebte Veranstaltung. Ob neue Verlegetechniken, Produktsysteme oder Werkzeuge – das Forum gab einen Überblick über Neuigkeiten am Markt, bot aber auch Workshops wie beispielsweise „Dünnestriche –Problemlösung im Bestand“. Neben Fachinformationen bot die Veranstaltung wieder Zeit für den Austausch mit den Kollegen und Branchenbegleitern, unter anderem bei der Abendveranstaltung im Braugewölbe Striegl.
„Mit dem Forum der Technik bieten wir qualitativ hochwertige Inhalte: eine Mischung aus Praxistipps und Expertenrunden, neuesten Techniken und Produkten, aber auch betriebswirtschaftliches und rechtliches Know-how“, so Claus Ebetsberger, Verkaufsleiter der Uzin Utz AG in Österreich. „Daneben kommt wie immer das Netzwerken nicht zu kurz. Der regelmäßige Erfahrungsaustausch, gemeinsame Qualifizierungsmaßnahmen sowie die partnerschaftliche Zusammenarbeit etablieren sich und werden gerne angenommen“, so Ebetsberger weiter.


Die Workshops

Die neuesten Entwicklungen aus dem Bereich Abdichtungssysteme, geprüfte Systeme LVT-Trittschall & Brandschutz sowie Klebetechnologien als Basis für die sichere Anwendung zeigten die Profis vom Uzin-Team rund um Ernst Wohlleb, Leiter der Uzin-Anwendungstechnik. Rainer Mansius, Anwendungstechniker bei Pallmann, zeigte das individuelle Gestalten von Parkettböden sowie das professionelle Schleifen. Neues gab es auch zum Thema Maschinen und Werkzeuge zur Bodenbearbeitung. Karl-Heinz Würth, Anwendungstechniker bei Wolff, und Klaus Illinger, Fachberater bei Wolff, referierten über die ganze Bandbreite zur Untergrundvorbereitung wie Fräsen, Schleifen und das Entfernen alter Klebstoffe und Beläge.


Uzin-Pumptruck

Ein weiteres Highlight war der Uzin-Pumptruck. Live-Vorführungen zeigten das einfache und schnelle Anmischen von Spachtel- und Nivelliermassen und die Erleichterung der Verarbeitung auf der Baustelle. „Der Wagen kommt bereits mit der berechneten Menge Spachtelmasse im Silo auf die Baustelle und kann nach dem Wasseranschluss sofort loslegen. Säcke müssen nicht mehr transportiert werden und vor Ort gibt es keine unnötige Staubentwicklung. Der Lagerplatz für Paletten entfällt ebenfalls. Die Eigenschaften des eingebauten Bodens sind durch diese Technologie auf der gesamten Fläche gleich, es gibt einheitliche Trocknungszeiten und keine Ansätze – beste Voraussetzungen für einen hochwertigen Boden. Neben der gleichbleibend hohen Qualität ist die Schnelligkeit ein weiteres Plus. Es können problemlos fünf Tonnen Spachtelmasse in der Stunde gepumpt werden. All dies macht die Verarbeitung auf großen Flächen effizient und kostengünstig“, so Eduard Eichmann, Pumptruck-Spezialist bei Uzin.

Uzin Utz AG

Länder & Sprachen

Bitte beachten Sie, dass Sie je nach Auswahl des Landes auf die Webseite unserer jeweiligen Gesellschaften vor Ort geführt werden.
Dem Impressum der jeweiligen Zielseite können Sie den zuständigen Ansprechpartner entnehmen.